Unsere Ortsgruppe umfasst die Stadt Aichtal, die Gemeinden Neckartenzlingen, Schlaitdorf, Altenriet, Altdorf und Walddorfhäslach. Die Region zeichnet sich aus durch die Vielfalt an landschaftlichen Elementen

 

Die drei Ortsteile von Aichtal liegen eingebettet am Lauf der Aich, Neckartenzlingen dagegen am Neckar, wo zahlreiche Wasservogelarten leben. Die Anhöhen bei Altenriet, Schlaitdorf und Walddorfhäslach bieten wunderbare Ausblicke auf den Albtrauf. Naturschutzgebiete, Landschafts- und Vogelschutzgebiete, Streuobstwiesen  der Wechsel von Wasser, Wald und offenen Flächen bietet Lebensraum für viele Tier- und Pflanzenarten und für uns Menschen einen hohen Erholungswert.

 

Da gibt es viel zu tun, wenn man zum Erhalt dieser Naturschätze beitragen will :-)

Bunter Steingarten

In steinigen, kargen Böden 

wachsen Pflanzen aus alpinen Regionen. Viele von ihnen vertragen Trockenheit und die bunten Blüten schmücken wochenlang. mehr

Kleine Steinkäuze

In den vom NABU aufgehängten Röhren haben wieder Steinkäuze ihren Nachwuchs aufgezogen. Bevor sie ausfliegen, werden die kleinen Greifvögel beringt, damit man ihre Ausbreitung nachverfolgen kann. mehr

 

Wiesenmahd

Wildbienen und andere Insekten leben von Pollen und vom Nektar in den Blüten. Selbst kleinere Wiesenstücke im Garten sollte man erst ab Mitte Juli und immer nur in Etappen mähen. mehr



Schmetterlingsführung am 23. Juni, 14 Uhr

Schwalbenschwanz. - Foto: Manfred Pahler
Schwalbenschwanz. - Foto: Manfred Pahler

Unterhalb des Waldrandes im Gewann Hochsträss breiten sich europaweit geschützte FFH-Mähwiesen aus (FFH für Flora-Fauna-Habitat-Richtlinien). Auf diesen blütenreichen Wiesen schwirren (bei hoffentlich sonnigem Wetter) viele verschiedene Schmetterlinge, die man sonst im Bereich der Äcker und Siedlungen nur noch selten antrifft.

 

Wir treffen uns zur Schmetterlingsführung an der Wendeplatte der Straße Im Grörach in Aichtal-Neuenhaus: Sonntag, 23. Juni, 14 Uhr

 

Die Führung übernimmt der Biologe und Landschaftsgärtner Jürgen Schmid. Er ist Schmetterlingsbeauftragter beim NABU. Die etwa zwei Stunden lange Führung ist für alle kostenlos. Wir laden die gesamte Bevölkerung dazu ein, Schmetterlinge kennenzulernen und mehr über ihre Lebensweise zu erfahren.


Für den Erhalt der Streuobstwiesen

Streuobstwiesen gehören zu den artenreichsten Lebensräumen unserer Region, sie prägen unsere Landschaft und stellen wertvolle Erholungsräume dar. Doch viele Obstbäume auf den Wiesen sterben ab, weil sie vergreist sind, weil keine Pflege mehr stattfindet und sich die Bewirtschaftung nicht mehr lohnt.

 

Wer eine Streuobstwiese pflegt, macht dies, weil die Arbeit in freier Natur Spaß macht und das Einbringen eigener Ernte zutiefst befriedigt.

 

Wir haben eine Initiative angestoßen, um durch gemeinsames Vorgehen von benachbarten Gemeinden mehr Interessierten die Pflege einer Streuobstwiese zu erleichtern oder vielleicht erst zu ermöglichen.

 

Wir wollen die bereits in den Gemeinden bestehenden Hilfsmöglichkeiten zusammenführen. Das betrifft zum Beispiel die Geräteausleihe, Aufpreis-Initiativen oder Zuschüsse für neu gepflanzte Bäume. Unsere überregionale Streuobstwiesen-Initiative bezieht neben der Stadt Aichtal folgende Gemeinden  ein: Altenriet, Altdorf, Bempflingen, Großbettlingen, Neckartailfingen, Neckartenzlingen und Schlaitdorf.

 

Allgemeine Informationen zur Streuobstwiese finden sich hier 

Näheres zu unserer Streuobstwiesen-Initiative findet sich hier


Der NABU - für Mensch und Natur

Der Waldkauz- Vogel des Jahres 2017
Der Waldkauz benötigt als Lebensraum Wälder und Baumgruppen im Wechsel mit offenen Flächen - Foto: NABU/Peter Kühn

Der Naturschutzbund Deutschland e. V. - NABU - möchte Menschen dafür begeistern, sich durch gemeinschaftliches Handeln für die Natur einzusetzen. Wir wollen, dass auch kommende Generationen eine lebenswerte Erde vorfinden, die über eine große Vielfalt an Lebensräumen und an Tier- und Pflanzenarten verfügt, über gute Luft, sauberes Wasser, gesunde Böden und ein Höchstmaß an endlichen Ressourcen.  Auf diesen Seiten möchten wir Ihnen unsere Arbeit vorstellen und Perspektiven für eine lebenswerte Zukunft entwickeln.

 

In diesem Jahr bieten wir wieder eine Vielzahl naturkundlicher Exkursionen an, bei denen Sie Gelegenheit haben, die artenreiche Tier- und Pflanzenwelt vor Ihrer Haustür kennen zu lernen. Wir freuen uns auf Sie und viele schöne gemeinsame Beobachtungen!

  

Möchten Sie für die Natur hier in Aichtal oder Neckartenzlingen aktiv werden? Dann schauen Sie doch einmal bei unseren monatlichen Treffen vorbei! Weitere Informationen gibt's beim Vorstand oder über unser Kontaktformular.